Veranstaltungs-Informationen

After Train Party - das Original!

Termin:
Beginn: 15:00 Uhr
Einlass: 15:00 Uhr
Location: Colos-Saal

Karten nur an der Abendkasse, keine Reservierungen möglich, kein Vorverkauf

After Train Party - das Original!

 

Die Marathon-Party nach dem Aschaffenburger Faschingszug mit DJ Andy K

Döffdää! Döffdää! Döffdää!

Am Faschingssonndach rund um Middach, die Stadt is voll, ‘s is kalt, so’n Shit aach,
do geht er los der Faschingszuch, stunnelang is net genuch,
die Leut die friern trotz Kapp un Schal un wolle schnell in Colos-Saal.

Döffdää!

Dort wird’s dann warm, dank Menschemasse und des DJ’s völlig krasse,
abgefahrne Songauswahl.
Humba Täterä gibt’s net, dafür aus dem gleichen Jahr,
Don’t let me be misunderstood von Santa Esmeeeralda.

Döffdää!

Roggä, Pobbä, Hibbe Hobbä - schwerlich is es heutzudaaach,
zu wisse was der Narr so maaach
auf musikalischem Gebiet. Un so geschieht,
was komme muss, DJ Andy K. macht Schluss
mit Rucki Zucki Humbtata,
spielt stattdessen ohne Gnade das Beste aus der Hitparade.
Funk un Soul un Rock und Pop, von middachs drei bis nachts non stop
lässt Andy dann die Bässe dröhnen, derweil die Gäste Fasching frönen.

Döffdää! Döffdää! Döffdää!

Im Ernst: Humba Täterä, geschrieben von Toni Hämmerle und dargeboten von Ernst Neger, wird wohl auf ewige Zeiten einer der größten Hits aus deutschen Landen bleiben. Wie Der Spiegel in seinen Nachrufen auf Toni Hämmerle und Ernst Neger meldete, mussten seinerzeit (1964) deutsche Entwicklungshelfer in Afrika angeblich Einheimische darüber aufklären, dass der Titel nicht die deutsche Nationalhymne ist. (Wikipedia)
Trotz des hohen Ansehens, den dieser Titel im Ausland genießt, wird sich der Colos-Saal der Darbietung desselben enthalten.

Autor: Colos-Saal Aschaffenburg - Live Music Club