Veranstaltungs-Informationen

The Marcus King Band

Tour 2017

Termin:
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Location: Colos-Saal
Real Music Lovers

The Marcus King Band

 

Tour 2017 – Neuer Stern am Jamrock-Himmel – Sextett aus South Carolina begeistert mit Mischung aus Southern-Soul, Blues, Jazz, Country, Rock & funky R&B

Dieser junge Warren Haynes-Schützling ist ein Ausnahmetalent, das mit atemberaubender Leichtigkeit und Weltklasse die uramerikanischen Stile Blues, Jazz, Country, Rock, Soul zu einem neuem Southern Rock-Amalgam verbindet, wie es seit Jahren nicht mehr zu hören war.

Songwriter. Gitarrist. Sänger. Bandleader. Markus King’s überwältigendes musikalisches Talent ist, trotz seines jungen Alters von nur zwanzig Jahren, bereits jetzt mehr als deutlich zu erkennen. Sein Album „The Marcus King Band“ findet sich im feurigen Genre der amerikanischen Rootsmusik wieder. King selbst nennt es „soul-influenced psychedelic rock“ und es unterstreicht seine großartige, ungehobelte Stimme, seine herausragende Gitarrenarbeit und sein ehrliches Songwriting. All das inmitten einer Gruppe meisterhafter Musiker, die im Moment zu einem der begehrtesten Live-Acts Amerikas werden.

Seit dem 2015 erschienenen Debütalbum „Soul Insight“ hat The Marcus Kind Band ihren Sound um viele Texturen erweitert und streift dabei mittlerweile alles von funky R&B über Southern Soul, Country, bis hin zu Amerikana. Multitasker King springt währenddessen zwischen den verschiedenen Instrumenten: er bedient sowohl die elektrische und akustische als auch die Pedal- und Lap-Steel-Gitarre, während er jeden Titel mit seiner souligen, feurigen Stimme vollendet.

The Marcus King Band besteht aus Jack Ryan an den Drums und Percussions, Stephen Campbell am Bass, Matt Jennings am Keyboard und der Orgel, Dean Mitchell am Saxophon und Justin Johnson an der Trompete, Posaune und als Backing Vocalist. Für das neue Album „The Marcus King Band“ konnte die Band einige Mentoren und Kollaborateure, wie Derek Trucks, der die Gitarre auf „Self-Hatred“ spielt, gewinnen.

Aber kein Gast spielt eine größere Rolle für das Album als Warren Haynes. Als jahrelanger Verfechter von King’s Songwriting und Gitarrenfähigkeiten, hat Haynes jeden Song auf The Marcus King Band produziert. Zudem hat er sein für ihn typisches Slide-Gitarren-Spiel für den Titel „Virginia“ beigesteuert. Wie kein anderer war er in der Lage den Livesound und die Energie der Gruppe einzufangen.

Haynes sagt: "Marcus is the first player I’ve heard since Derek Trucks to play with the maturity of a musician well beyond his age. He’s very much influenced by the blues, but also by jazz, rock, soul music, and any timeless genres of music. You can hear the influences, but it all comes through him in his own unique way. He has one of those voices that instantly draws you in, and his guitar playing is an extension of his voice and vice versa.”

The Marcus King Band - Ain't Nothin' Wrong With That

The Marcus King Band live bei einem Auftritt in New York

The Marcus King Band - Plant Your Corn Early

Funky! Die Marcus King Band jamt in Los Angeles...

The Marcus King Band - Virginia

Und noch einer, weil es so schön war! Leute, das wird ein Highlight!

Autor: Colos-Saal Aschaffenburg - Live Music Club