Veranstaltungs-Informationen

Long Distance Calling

Live 2019

Termin:
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Location: Colos-Saal

Präsentiert von:

Eclipsed Rock Magazin 2017

Long Distance Calling

 

Post-Rockband aus Münster macht sich im Colos-Saal für die Festivals warm

Das Post-Rock Quartett aus Münster stimmt sich ein für die Festivalsaison und tourt mit seinem letztjährigen Album „Boundless“. Und dies in größter Selbstzufriedenheit und mit geschwellter Brust: „Boundless´ ist vermutlich das LDC Album, was unseren Kern am besten repräsentiert: keine Gäste, kein Gesang, komplett instrumental. Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis, das Album strotzt vor Energie, Heavyness, Melodien und Wendungen.“

Janosch Rathmer, Florian Füntmann, Jan Hoffmann, David Jordan sind zur Instumental-Besetzung ihrer Anfangstage zurück gekehrt. Ungeachtet der Erfolge, die die beiden Alben „The Flood Inside“ von 2013 und „Trips“ von 2016 – beide mit Gesang – erzielten, hat sich das Quartett auf seine instrumentale Kernkompetenz besonnen. Eine richtige Entscheidung. Denn wenn Boundless überhaupt nach irgendjemandem klingt, dann nach Long Distance Calling. Vier Musiker, vier total unterschiedliche, aber jeweils starke Charaktere. Festzustellen, offenbar nur als Quartett so richtig glücklich zu sein, war bestimmt kein leichter Prozess. Besonders das daraus resultierende Eingeständnis, künstlerisch mit den letzen beiden Platten nicht ganz im Reinen zu sein, schmerzt die Musiker. Dem gegenüber steht allerdings die Erkenntnis, dass man genau in dieser Konstellation in der Lage ist, etwas Einzigartiges wie Boundless zu schaffen. Was nicht nur an den härtesten Riffs der LDC-History liegt. „Wir haben diesmal sehr intuitiv gearbeitet. Jemand fängt an, daraus entsteht etwas. So erreicht man eine immense Bandbreite, die man Boundless auch anhört.“, so Gitarrist Dave Jordan.

Long Distance Calling reißen einmal alles nieder und lassen sich neu erblühen. Boundless klingt nach wiedergefundener Freiheit, manchmal schwerelos, manchmal erdrückend heavy. Auf organische Weise gehen Indie Melodien über in mächtige Riffs, explodieren leichte Reggae Grooves in einem Sabbath-Gedächtnis Riff, werden klassische Rock-Komponenten mit düsteren Vibes gepaart. Doch die Münsteraner setzen nicht nur auf die Brechstange. Das Hauptthema von „The Far Side“ erinnert an die melancholischen Soundtracks der Ära „Timm Thaler“ und „Like A River“ könnte mit seinem leichten Calexico-Vibe als optimale Vertonung eines modernen Jarmusch-Westerns herhalten.

Line-Up: Janosch Rathmer – drums, Florian Füntmann – guitars, Jan Hoffmann – bass, David Jordan – guitars.

Long Distance Calling - Ascending

"Ascending" vom aktuellen Album "Boundless"

Long Distance Calling - Aurora

Sie können es auch ruhiger angehen lassen, wie hier

Long Distance Calling - live

Erst live entfaltet sich die Truppe vollends: LDC @ Wacken

Autor: Colos-Saal Aschaffenburg - Live Music Club