So,
09.04.
2023

Dirty Loops
live 2023

Irre Mischung aus Jazz, Funk, Gospel, Electronica & Pop – eine absolute Ausnahmeerscheinung auf der musikalischen Bildfläche von heute

Einlass

19:00

Beginn

20:00

Location

Colos-Saal

38,40 

inkl. Mwst. und Vorverkaufsgebühren

Preis an der Abendkasse: 42,00 

Präsentiert von:

  • Drums & Percussion

Irre Mischung aus Jazz, Funk, Gospel, Electronica & Pop – eine absolute Ausnahmeerscheinung auf der musikalischen Bildfläche von heute

Jazz und Pop – wie geht das best möglich zusammen? Die Jungs von Dirty Loops zeigen es und das auf ziemlich eindrucksvolle Weise.

Angefangen hat alles 2010 in Stockholm, als man Lady Gagas „Just Dance“ per Youtube an die digitale Oberfläche hob und innerhalb weniger Wochen 100.000 Aufrufe erreichte. Ein Plattenvertrag bei Universal Records war nur noch Formsache, die erste Tour 2012 in Asien ein Siegeszug und erste prominente Musiker wie Stevie Wonder outeten sich als Fan der Truppe.  

Neben Henrik Linders markantem Bass-Sound prägt auch das eindrucksvolle Schlagzeugspiel von Aron Mellergård den Dirty Loops-Sound. Jonah Nilsson komplettiert das Trio und verleiht der Musik mit seinem ungewöhnlichen Können am Keyboard zusätzliche Tiefe. Jonahs vielseitige Stimme, die nicht selten an Stevie Wonder oder Michael Jackson erinnert, gibt den Tracks schließlich ihren letzten Schliff.

Dirty Loops als Cover-Band zu bezeichnen würde zu kurz greifen, denn obwohl man mit wahnwitzigen Coverversionen begann, feilten die Jungs schon längst an ihrem eigenen Gebräu aus Jazz-Fusion, Gospel, Funk, Electronic und Pop. So schlug gleich der erste eigene Song „Hit Me“ (besonders in Japan) voll ein. Im Anschluss folgte eine weltweite Tour mit Maroon 5 und schließlich eine schöpferische Pause.

2019 veröffentlichten Dirty Loops ihr zweites Album „Phoenix“ mit neun Eigenkompositionen, die nur so strotzen vor kontroversen Rhythmuswechseln, sperriger Dynamik und absolutem Groove. Das Beste dabei: Der Spaß kommt nicht zu kurz und an Eingängigkeit fehlt es auch nicht – besonders live, denn die sympathischen Schweden sehen sich in erster Linie als Band, die auf die Bühne gehört. Erst dort entfalten Dirty Loops ihr wahres Potential.

Wie drückte es Quincy Jones so schön aus? „Dirty Loops are just incredible!“

 

 

Dirty Loops im Netz

 

For Real Music Lovers Konzert
Mehr zu For Real Music Lovers

Zurück

Ähnliche Veranstaltungen

März 2023

Di,
21.03.
2023

Anika Nilles & Band

230321
Aschaffenburgerin, Ausnahme-Musikerin und letzte Tourdrummerin des jüngst verstorbenen Jeff Beck mit ihrer eigenen Band
23,00 
Details sehen

April 2023

Di,
04.04.
2023

Candy Dulfer - Night 1

special guests: Funky Times

230404
Das Sax-Phänomen aus Amsterdam ist zurück
39,50 
Details sehen

Mai 2023

Di,
02.05.
2023

Dave Weckl / Tom Kennedy Project

230502
ft. Eric Marienthal (sax) und Stu Mindenman (keys) - Fusion mit Weltklasse-Playern
28,50 
Details sehen
So,
07.05.
2023

Simon Phillips – Protocol V

230507
Premium-Jazzrock mit Simon Phillips (dr), Otmaro Ruiz (keys), Ernest Tibbs (bass), Alex Sill (guit) und Jacob Scesney (sax)
29,60 
Details sehen